02.05.2011
BUNT STOPPT BRAUN! Den Nazis entgegentreten!

04. Juni 2011 - Braunschweig

Regionaler Aufruf der Gewerkschaften und des Deutschen Gewerkschaftsbundes

 

Am Samstag, den 4. Juni 2011 wollen Nazis durch die Braunschweiger Innenstadt marschieren.

Die Gewerkschaften und der Deutsche Gewerkschaftsbund in der Region Süd-Ost-Niedersachsen rufen zu einem gesellschaftlich breiten Widerstand und zu vielfältigen Formen des friedlichen Protests gegen die Nazis und ihre rassistische Stimmungsmache auf! Auch auf Grund der historischen Erfahrungen werden wir allen undemokratischen Entwicklungen in unserer Stadt und in Europa entgegentreten.


Mitorganisiert wird der Aufmarsch von der Braunschweiger Nazikameradschaft „Burschenschaft Thormania“, die in letzter Zeit durch vermehrte Aktivitäten auffällt. Auf ihr Konto geht u.a. ein  Überfall auf den Jugendtreff der „Falken“ am 5. Juli 2010.


Am 4. Juni findet traditionell auf dem Kohlmarkt „Braunschweig International“ statt, ein Fest der Kulturvereine und Gemeinden der in dieser Stadt lebenden ausländischen MitbürgerInnen. Das die Nazis genau an diesem Tag, an dem Braunschweig sein positives internationales Bild der breiten Öffentlichkeit präsentiert, aufmarschieren wollen, ist eine besondere Provokation.
Wir überlassen den öffentlichen Raum nicht den Nazis. Ihrer menschenverachtenden Ideologie setzen wir unsere Werte einer solidarischen, freiheitlichen und demokratischen Gesellschaft entgegen.


Wir rufen alle Menschen in Betrieben und Verwaltungen, in Schulen und Hochschulen, in der Politik, in Kirchen, in Gewerkschaften, in Vereinen und Verbänden und im privaten Umfeld auf: demonstrieren Sie mit uns gegen Intoleranz, Provokation und Menschenverachtung.


Lassen Sie uns an diesem Tag – dem 04. Juni 2011 - gemeinsam deutlich machen: Braunschweig ist eine aufgeschlossene, internationale Stadt, in der Vielfalt positiv gelebt wird und Menschen aus aller Welt willkommen sind, wenn es keine Nazis sind.

 

Infoflyer