05.07.2011
Neue Broschüre der IG Metall: Studieren mit Kind

Straffe Zeitplanung, Leistungsdruck und Anwesenheitspflicht bestimmen in Zeiten von Bachelor- und Masterstudiengängen den Alltag in den Hochschulen. Die Geburt eines Kindes kann daher die bisherige Lebens- und Studienplanung komplett auf den Kopf stellen. Man hat weniger Zeit zum Lernen, weniger Energie zum Ausgehen, muss mit dem Geld noch besser haushalten.

Für Mütter und Väter kann sich die Mehrfachbelastung durch Hörsaal, Kinderbetreuung und Job negativ auf den Verlauf des Studiums auswirken. Statistiken zeigen, dass es studierende Eltern nicht leicht haben: Mit Kind studieren sie im Schnitt vier Semester länger. Das Abbruchrisiko steigt insbesondere bei den Frauen – Studentinnen (48 Prozent) unterbrechen deutlich häufiger als Studenten (29 Prozent).

 

Viele neue Herausforderungen entstehen, die Fragen aufwerfen:

  • Wie kann ich mein Studium mit einem oder mehreren Kindern vereinbaren?
  • Welche Fristen muss ich kennen und beachten?
  • Wo gibt es Unterstützung?
  • Wie verändert sich meine finanzielle Lage?
  • ...

Auf einige diese Fragen gibt die Broschüre "Studieren mit Kind" der IG Metall Auskunft. Unten steht sie zum Download bereit.

Dateien:
Studieren-mit-Kind.pdf0,94 Mi