Podiumsdiskussion: "Studiengebühren: ein Auslaufmodell"

Mit der Perspektive von Studierenden sowie Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern wollen die IG Metall und der AStA der Universität Hannover mit Vertretern der Hochschule und der Arbeitgeber die drängenden hochschulpolitischen Fragen debattieren.

Um folgende Themen wird es gehen:

- Eine Hochschule ohne Studienbeiträge: Wie wurden Studiengebühren bisher

  verwendet?
- Bildungshürden: Welche sozialen Auswirkungen haben Studiengebühren?
- Veränderte Studienstrukturen: Wie erfolgreich war die Umsetzung der

  BA/MA-Reform?
- Durchlässigkeit an der Hochschule: Wie gestaltet sich die Praxis der offenen

  Hochschule?

 

Es diskutieren:
Prof. Dr.-Ing. Erich Barke, Präsident der Leibniz Universität Hannover
Julia Amthor, Referentin für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit des AStA Leibniz Universität Hannover
Hartmut Meine, Bezirksleiter IG Metall Niedersachsen und Sachsen-Anhalt
Jan Alberts, Student der Elektrotechnik, Hochschule Hannover
Dr. Volker Müller, Geschäftsführer UVN (Unternehmerverbände Niedersachsen e.V.)
Moderation: Thomas Müller, IG Metall Bezirksleitung

Veranstaltungsflyer



Ort:
Contihochhaus, 14. Stock, Königsworther Platz 1, 30167 Hannover
Anfang:
Mittwoch, 16. Januar 2013
 
17:30 Uhr