Umfrage zu wissenschaftlichen Arbeitsbedingungen an der TU Braunschweig

BefragungsteilnehmerInnen gesucht! Umfrage endet am 8. Juli

Liebe Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler,

Albert Einstein wird der Satz zugeschrieben: „Wissenschaft ist eine wunderbare Sache, wenn man nicht davon leben muss.“ Es stimmt wohl nach wie vor, dass Forschung und Lehre sehr befriedigende Arbeit und schwierige Bedingungen zugleich bedeuten. Aber was heißt das genau? Was gefällt uns an unserer Arbeit, was stört uns und was sollte man als erstes verändern? Um das herauszufinden, haben wir eine Online-Umfrage gestartet, die sich an die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der TU Braunschweig richtet und Ihre Meinung zur Arbeitssituation einholen soll.


Wir sind eine Gruppe von Beschäftigten der TU, die sich in dem Projekt Fairspektive der Gewerkschaft ver.di engagiert. Gemeinsam geht es uns darum, die Bedingungen vor Ort zu verbessern. Dafür braucht es aber zunächst ein klares Votum zur Lage. Darauf aufbauend wollen wir mit den Entscheidungsträgern der TU zu einem Dialog über Lösungsmöglichkeiten für die drängendsten Probleme kommen.


Deshalb: Gehen Sie auf http://umfrage.fairspektive.de, loggen sie sich ein – natürlich anonym - (Kennwort: braunschweig) und nehmen Sie sich ein paar Minuten Zeit für Ihre Arbeitsbedingungen. Bitte informieren Sie auch andere über diese Möglichkeit.

 

Vielen Dank für´s Mitmachen!

Bei Rückfragen stehen wir Ihnen auch unter jan.pilawa(at)web.de, j.pilawa(at)tu-bs.de, buesching(at)ibr.cs.tu-bs.de, m.putzker(at)tu-bs.de, VERDI-KERNGRUPPE(at)LISTSERV.TU-BS.DE und matthias.neis(at)verdi.de zur Verfügung.


Weitere Informationen zum Projekt gibt es auch auf http://fairspektive.de.

Anfang:
Freitag, 6. Mai 2011
 
9:57 Uhr
Ende:
Freitag, 8. Juli 2011
 
23:57 Uhr