Termin

Informatik-Kolloquium: Berufseinstieg - Gehaltsstrukturen und Arbeitsbedingungen in der IT-Branche

Auch die Gestaltung der Rahmenbedingungen ist wichtig für gute Arbeit und Zukunftsperspektiven.

Wir beleuchten Basics: Welche Gehaltsvorstellungen sind realistisch? Wie setzen sich Gehälter zusammen? Was sind die Vorteile von tarifvertraglichen Regelungen?

Außerdem gehen wir auf Arbeitsmodelle und Anforderungen in der IT-Branche ein: Auf welche Herausforderungen muss ich mich vorbereiten?

ver.di begleitet die Entwicklungen in der Branche schon seit Langem und hat u.a. mit den komplexen Haustarifverträgen bei IBM und T-Systems Standards gesetzt. Unsere Erfahrungen und unser Wissen teilen wir gerne.

 

Alle Zuhörer sind eingeladen, sich bereits 20 Minuten vor dem Vortrag zu gemeinsamem Kaffee und Kuchen einzufinden.

Veranstalter:
Institute für Informatik; Prof. Dr. Wolf-Tilo Balke  
Ort:
TU Braunschweig, Informatikzentrum, Mühlenpfordtstraße 23, 1. OG, Hörsaal M 161
Datum:
Freitag, 21. Juni 2013
Beginn:
15:00 Uhr
Ende:
16:30 Uhr
 

Aktuelles

Kooperationspartner*innen

  • DGB
  • ARBEIT UND LEBEN Niedersachsen
  • Hochschule Ostfalia
  • TU Braunschweig
  • TU Clausthal
  • HBK Braunschweig

Pinnwand

  • Arbeitswelt-Monitor

    Arbeitswelt-Monitor: Neue Befragung und Ergebnisse

  • students at work
  • praktikum-niedersachsen.de

    Die Kontaktbörse für Studierende und Unternehmen.

  • BAG

    Mit Veröffentlichungsdatenbank

  • Netzwerk der Kooperationsstellen Nds. Bremen

    Wir organisieren den Dialog zwischen Wissenschaft und Arbeitswelt in Niedersachsen

  • Hans Böckler Stiftung
  • Reden wir über – der Zukunftsdialog

    DGB-Zukunftsdialog gestartet: Was bewegt die Menschen in Deutschland?

  • Nachdenkseiten

    Initiative zur Verbesserung der Qualität politischer Meinungsbildung e.V.

  • Gegenblende

    Mit Beiträgen zum Brexit, Mitbestimmung in Betrieben und zur Werkvertrags-problematik. Reinschauen lohnt sich!

  • Hans-Böckler-Stiftung impuls

    Der Infodienst rund um Arbeit, Wirtschaft und Soziales