Fachforum am 17.11.2011

In was für einer Region wollen wir leben?

Die Regionsdebatte im Großraum Braunschweig-Wolfsburg entwickelt sich eher wildwüchsig: Wer kann und wer will mit wem? Zukunftsvertrag oder Streichkonzert? Verwaltungsregion oder Wirtschaftsregion? Fusion oder Kooperation?

Mit dem Fachforum versuchen der ver.di Bezirk Süd-Ost-Niedersachsen und die Kooperationsstelle Hochschulen - Gewerkschaften den Nebel zu lichten. "Wir wollen Impulse einsammeln, wo bei den Regionsdebatten die Interessen der Arbeitnehmer/innen bleiben. Geht es um neue Arbeitsplätze? Geht es um Personalabbau durch ‚Verschlankung‘? Gibt es Perspektiven für die Wirtschaft? Wie sieht es mit bezahlbarer Kunst und Kultur aus? Wie mit Plätzen in Kindertagesstätten und dem ÖPNV?"

 

Das Fachforum ist ein Auftakt zu einem stärkeren gewerkschaftlichen Engagement in der regionalen Debatte.

Teilgenommen haben Betriebs- und Personalräte, Vertrauensleute und Gewerkschafter/innen, Vertreter/innen aus Wissenschaft, Politik und Verwaltung, aus Institutionen und Verbänden.

Es referierten
Robert Kösling
(Sachverständiger für öffentliche Infrastruktur, Berater) und
Julius von Ingelheim
(Vorstandssprecher Wolfsburg AG).

 

An der Podiumsdiskussion beteiligten sich des Weiteren Thomas Müller vom IG Metall Bezirk Niedersachsen–Sachsen-Anhalt und Maren Wegener, ver.di Bezirksvorstand Region Süd-Ost-Niedersachsen und Personalvertreterin der Stadt Salzgitter.

Moderation: Sebastian Wertmüller (ver.di Region SON, Geschäftsführer)





Impressionen:


Oops, an error occurred! Code: 20191118175149934913dc Druckversion Startseite