Gute Arbeit: Arbeit weiterdenken - der Mensch im Mittelpunkt

Themen des Filmfestivals FUTURALE haben einen Nerv getroffen

Über 750 Gäste besuchten die Vorstellungen und diskutierten mit Expertinnen und Experten

Eine gute Entscheidung des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales, den Dialogprozess zum Thema Zukunft der Arbeit – Arbeiten 4.0 mit einem Filmfestival zu begleiten! Die Filme boten einen Ausschnitt, wie sich die Arbeitswelt durch die zunehmende Digitalisierung verändern wird oder sich schon verändert hat. Regionale Expertinnen und Experten machten die Themen noch greifbarer. Sie gaben Einblicke in ihre Arbeitsbereiche, zeigten den Stand der Wissenschaft und machten gewerkschaftliche Standpunkte deutlich.

Die angeregten Diskussionen mit einem sehr heterogenen Publikum wurden regelmäßig im Kinobistro Abspann weitergeführt. Bei der Abschlusstagung im Haus der Wissenschaft drehte sich alles um das Thema „Gute Arbeit“. Hier gab es einen sehr guten Überblick über die arbeitspolitische Debatte zu „Arbeiten 4.0“, der die Dramatik die oft mit dem Thema verbunden wird, relativierte.  Die Teilnehmenden diskutierten anschließend sehr konstruktiv sowohl den Handlungsbedarf als auch Gestaltungsmöglichkeiten.

90 Schülerinnen und Schüler besuchten die Filme „Deine Arbeit, dein Leben“ und „Please subscribe“.
Die Kooperation des Universum Kinos mit dem DGB und der Kooperationsstelle Hochschulen-Gewerkschaften lieferte dem Publikum Informationen und sorgte für einen vielschichtigen Blick auf ein hochaktuelles Thema. Fortsetzung folgt…

Programm der Abschlusstagung

Präsentationen

Dr. Antje Blöcker

Sozialwissenschaftlerin, Branchenexpertin Automobilindustrie

 

"Arbeiten 4.0 - Eine Auswahl über die arbeitspolitische Debatte: "Digitale Arbeitswelt" der Zukunft"

Constance Kurz

IG Metall-Vorstand Ressort Zukunft der Arbeit

Karl-Heinz Brandl

ver.di Bundesverwaltung, Bereich Innovation und Gute Arbeit

Vortrag Constanze Kurz:
"Industrie 4.0/ Arbeit 4.0 –Die Digitalisierung gestalten"

Filmtipp

Dokumentarfilm "Schichtwechsel, die Roboter übernehmen"

"Wir befinden uns mitten in einer Revolution: "Industrie 4.0" ist das dazu gehörige Schlagwort. Politik und Wirtschaft kündigen einen radikalen Wandel an, der nicht nur die Produktion in den Fabriken in einem nie dagewesenen Ausmaß verändern wird. Roboter und Computeralgorithmen rütteln an den Grundfesten der bisherigen Arbeitsgesellschaft. ..."

Aktuelles

Termine

22.06.2021

Trust me, I‘m a Scientist – Die öffentliche Einstellung zu Wissenschaft und Forschung

Wie wollen wir forschen - Eine Veranstaltungsreihe zu Forschungsethik und -realität

 

29.06.2021

Mit Verschwörungstheoretiker*innen umgehen

Wie wollen wir forschen - Eine Veranstaltungsreihe zu Forschungsethik und -realität

 

20.07.2021

Wie wollen und sollen wir forschen? Zum Verhältnis von Ethik und Wissenschaft

Wie wollen wir forschen - Eine Veranstaltungsreihe zu Forschungsethik und -realität

 

Kooperationspartner*innen

  • DGB
  • ARBEIT UND LEBEN Niedersachsen
  • Hochschule Ostfalia
  • TU Braunschweig
  • TU Clausthal
  • HBK Braunschweig

Pinnwand

  • Arbeitswelt-Monitor

    Arbeitswelt-Monitor: Neue Befragung und Ergebnisse

  • students at work
  • praktikum-niedersachsen.de

    Die Kontaktbörse für Studierende und Unternehmen.

  • BAG

    Mit Veröffentlichungsdatenbank

  • Netzwerk der Kooperationsstellen Nds. Bremen

    Wir organisieren den Dialog zwischen Wissenschaft und Arbeitswelt in Niedersachsen

  • Hans Böckler Stiftung
  • Reden wir über – der Zukunftsdialog

    DGB-Zukunftsdialog gestartet: Was bewegt die Menschen in Deutschland?

  • Nachdenkseiten

    Initiative zur Verbesserung der Qualität politischer Meinungsbildung e.V.

  • Gegenblende

    Mit Beiträgen zum Brexit, Mitbestimmung in Betrieben und zur Werkvertrags-problematik. Reinschauen lohnt sich!

  • Hans-Böckler-Stiftung impuls

    Der Infodienst rund um Arbeit, Wirtschaft und Soziales