Werkstattgespräch mit Michaela Evans, Institut Arbeit und Technik (IAT), Gelsenkirchen

24.04.2018, 14:00 - 17:00 Uhr, Öffentliche Versicherung, Theodor-Heuss-Straße 10, Braunschweig

 

1. Werkstattgespräch „Zukunft der Pflege“
Blockierte Aufwertung? Pflegeberufe im Wandel

 

mit Michaela Evans, Institut Arbeit und Technik (IAT), Gelsenkirchen.

 

Veranstalter:
Fachkräftebündnis SüdOstNiedersachsen/Allianz für die Region GmbH,

ver.di Bezirk Region SüdOstNiedersachsen und

Kooperationsstelle Hochschulen - Gewerkschaften Region SüdOstNiedersachsen an der TU BS

Mit zunehmender Professionalisierung wird auch eine gesellschaftliche Aufwertung der Pflegeberufe notwendig. Wie Prinzipien Guter Arbeit und existenzsichernde und attraktive Beschäftigungsmöglich-keiten nachhaltig umgesetzt und wie Arbeitsbelastungen reduziert werden können, ist unter den Akteuren im Pflegebereich aber noch ungeklärt. Gleichzeitig droht durch den wachsenden Fachkräftemangel ein Pflegenotstand.

 

Michaela Evans und das IAT haben die Entwicklungen in der Pflegebranche über viele Jahre in zahlreichen wissenschaftlichen Studien untersucht. Die Gestaltung der Arbeitsbeziehungen, die Folgen von Teilzeitarbeit, die Möglichkeiten der Kompetenzentwicklung und die Auswirkungen der Digitalisierung sind deshalb Themen für das 1. Werkstattgespräch „Zukunft der Pflege“.

 

Vortrag von Michaela Evans